59. Ausgabe, 4. Quartal 2015

Bürgerbüros Magdeburg erhalten Self-Service-Terminals

Seit Juli 2015 finden Bürger eine neue Generation von Fotoautomaten, sogenannte Self-Service-Terminals der Bundesdruckerei, in allen Bürgerbüros der Landeshauptstadt Magdeburg vor.

Neben den bekannten biometrischen Fotos können nun auch weitere biometrische Daten, wie z.B. Fingerabdrücke und Unterschrift für die Ausfertigung eines neuen Personalausweises oder anderer Personaldokumente zur Verfügung gestellt werden.

Das Foto liegt nur digital vor, es kann also nicht ausgedruckt werden, um es auch für andere Zwecke zu verwenden. Dafür wird die Ausstellungsgebühr aber günstiger. All das entlastet die Mitarbeiter und entbindet sie von zeitaufwendigen Routineaufgaben. Momentan steht dieser Service nur für das Einwohnermeldeamt zur Verfügung. In Kürze stehen diese Informationen aber auch für die Ausländerbehörde bereit. Später soll auch die Führerscheinstelle dazukommen.

Durch die Erfassung der biometrischen Daten durch den Bürger selbst ist eine verkürzte Bearbeitungszeit garantiert. Untaugliche Daten gehören der Vergangenheit an, da diese durch sofortige Qualitätsprüfung bemängelt werden. Der Sachbearbeiter greift direkt auf die gespeicherten Daten zu und prüft diese auf ihre Authentizität.

Die Gebühr für das neue Dokument kann direkt am Kassenautomaten in bar oder per EC-Karte bezahlt werden.

Die KID hat nach Lieferung der Terminals durch die Bundesdruckerei die Server für die Speicherung der biometrischen Daten bereitgestellt. Die Anbindung des Fachverfahrens MESO (Software für die Meldebehörde) ist erfolgt, AUSO (Software für die Ausländerbehörde) ist in Arbeit.