61. Ausgabe, 2. Quartal 2016

Migration des Finanzverfahrens newsystem kommunal®

Für alle Kunden der KID von Version 6 nach Version 7 erfolgreich abgeschlossen


Seit Dezember 2014 wurden insgesamt 12 Installationen des Finanzverfahrens NSYS von der Version 6 nach Version 7 migriert. Während die ersten 11 Migrationen eine Dauer von mehreren Stunden bis maximal 1,5 Arbeitstage in Anspruch nahmen, so war dies bei dem größten Kunden, der Landeshauptstadt Magdeburg, mit solch einer einfachen Migration nicht getan.

Um eine Migration von NSYS6 nach NSYS7 durchzuführen, waren umfangreiche Vorbereitungen hinsichtlich Hard- und Softwarebereitstellung notwendig. So war z.B. für diese Migration ein Mindestplattenspeicher von einem Terabyte vorzuhalten. Eine Migration an sich erfolgt durch das Abarbeiten von ca. 60 bis 70 einzeln anzustartenden Schritten.

Um eine ordentliche Planung durchführen zu können, war in diesem speziellen Fall die Dauer der einzelnen Schritte vorher exakt zu ermitteln. Dies wurde durch mehrmaliges vorheriges Testmigrieren erreicht. Dabei dauerte eine Testmigration, um die exakten Schrittzeiten zu ermitteln (z.B. 27 Stunden, 9 Stunden, 5 Stunden usw.), immer mindestens eine Woche. Mit den so ermittelten Zeiten konnte ein exakter Plan erstellt werden. Die echte Migration erfolgte dann mit Start am Donnerstag vor Ostern 2016. Durch die vorherige genaue Ermittlung der Zeiten und einer Abarbeitung rund um die Uhr konnte die eigentliche Migration des Mandanten, der Landeshauptstadt Magdeburg, nach ca. 110 Stunden erfolgreich beendet werden.

Nach diversen weiteren speziellen NSYS7-Einrichtungsarbeiten, die aus der vorher genutzten Testinstallation übertragen werden mussten, wurde die migrierte Produktivumgebung dann am Dienstag nach Ostern 2016 ab 14.00 Uhr für die Anwender freigegeben.

Autor: Dr. Hartmut Kegel