61. Ausgabe, 2. Quartal 2016

KITU-Mitglied Biederitz setzt auf homogene Druckerlandschaft und Service aus einer Hand

Effiziente Technik hilft, Kosten zu sparen

Verschiedene Gemeinden, verschiedene technische Ausstattungen – die Zusammenlegung der Orte zur Einheitsgemeinde Biederitz hatte Vielfalt zusammengeführt. Mit dem Druck- und Kopierkonzept wurde eine einheitliche Gerätebasis geschaffen.

„In der KITU haben wir einen Partner gefunden, der das kostengünstig mit uns umsetzt“,

sagt Bürgermeister Kay Gericke.


Mitglied der Kommunalen IT-UNION eG wurde Biederitz 2016, um IT-Dienstleistungen zu nutzen, von Erfahrungen anderer Genossenschafts-Mitglieder zu lernen und mit Gleichgesinnten zu kooperieren. Mit ihrem ersten KITU-Projekt, eine homogene Gerätelandschaft zu etablieren, hat die Einheitsgemeinde Anfang 2016 begonnen. Der Bestand, das Druckvolumen, Laufwege und Geräteanforderungen wurden von der Toshiba Tec Germany Imagine Systems GmbH analysiert und dementsprechend neue Technik auf Leasingbasis bereitgestellt. Wartung und Reparaturen, Toner-Nachschub und Entsorgung liegen nun in einer Hand. Toshiba Tec war in einer europaweiten Ausschreibung der KID Magdeburg GmbH im Auftrag der KITU als Projektpartner ausgewählt worden.

 „Die Kostenersparnis wurde uns vertraglich zugesichert“, betont Gericke, „um rund 125 Euro pro Monat sind unsere Ausgaben fürs Drucken, Scannen und Kopieren gesunken.“ Die Gemeinde befindet sich in der Konsolidierung, dass gespart wird, ist bei Ratsbeschlüssen ein entscheidendes Argument. Die Geräte sind energieeffizient und liefern hohe Qualität. Das 2012 eingeführte Ratsinformationssystem mit papierloser Ratsarbeit hatte bereits den Druckaufwand reduziert, die Gesamtzahl der Geräte wurde nun angepasst.

Stolz ist der Bürgermeister auf die interaktiven Klassenzimmer in den Grundschulen Biederitz und Gerwisch mit Laptops und neuen Lernprogrammen für verschiedene Unterrichtsfächer. Denn: „IT ist die Zukunft“, so Gericke. „Wichtig ist mir, dass wir unseren Standard halten können“, sagt der Bürgermeister mit Blick auf die Kommunalfinanzen. „Wir brauchen eine auskömmliche Finanzierung, um unsere Aufgaben zu erfüllen.“

Autor: bek

Bürgermeister Kay Gericke und Sekretärin Dagmar Grasse an einem neuen Druck- und Kopiergerät.
 

Ortsteile: Biederitz, Gerwisch, Gübs, Heyrothsberge, Königsborn und Woltersdorf
Fläche: 35,32 km²; Einwohnerzahl: 8529